Über

Mein Name ist
 
Gerhard Holzer,
 
als ich noch ein kleines Kind war, da wuchs ich bei Pflegeeltern auf und mit
13 Jahren, da kam ich in ein Kinderheim, verlor deswegen meine ganzen Freunde wegen meiner Mutter, die ich bei meiner Pflegemutter noch hatte.
Auch in meiner Schulzeit, in meinem neuen Freundeskreis, da wo ich auch wirklich schon beste Freunde hatte, die verlor ich alle wegen meiner Mutter.
Als ich 19 Jahre alt wurde zog ich in meine eigene Abstellkammer und werde von meiner Mutter dort täglich getretten und geschlagen. Jetzt bin ich 32 Jahre alt und es kotzt mich so an das ich das jetzt hier alles blogen werde, vielleicht hört ja jemand meinen Hilferuf oder hat ähnliche Erfahrung gemacht ?

Alter: 33
 
Schule: Gesamtschule in Feldkirchen
Universität: Kaufmann für Bürokommunikation in München


Werbung




Blog

28.02.2017

Jetzt ist es 9:20 Uhr, gerade geduscht, mein Vater muckt einen auf. Jetzt ist es 11:46 Uhr, war jetzt noch im Hasi, gabs nur Krapfen und noch ein Haferl Kaffee trinken,
dann die Prepaid Karte im Aldi gekauft, dann noch ein bisschen Sound gehört beim Aldi. Mein Vater war sauer auf mich und eine Lady. Draußen schneid es jetzt wie verrückt.
Dialyse heute geschafft, war pünktlich dort, jedoch wurde ich mit einem sehr großen Filter falschrum angehängt, abhängen war auch falsch rum, Stefen war da. Die Geschichte ist so, dass das jetzt mein Vater bei den Dialysen macht und das mich mein Vater umbringen wird und meine Mutter beschützen wird. Ich will meine Mutter abstechen so sehr hasse ich sie und meinen Vater gleich hinterher. Ich will meine Mutter nie wieder sehen, lieber sterbe ich bevor ich sie noch einmal sehe, dass schwöre ich.

1.3.17 02:44, kommentieren

Werbung


27.02.2017

Jetzt ist es 18:08 Uhr und heute bis 12:36 Uhr geschlafen, wollte weiterpennen damit ich heute durchmachen kann damit ich die Dialyse am Dienstag schaffe, heute hat schon der Herr Raz eine Email geschrieben weil ich letzte Woche zweimal verschlafen hatte und ich soll ihn anrufen. Herr Dr. Huhn hatte ihn angerufen, dass ist genau der Arzt der angeblich will das ich in ein Betreutes Wohnheim komme, mein Vater will es. Mein Vater ist dann um 12:36 Uhr total abgegangen, so zwei Stunden und dann durfte ich noch von drei bis 16:15 Uhr ein bisschen SCHLAFEN. Dann noch beim Freundl essen. Meine Eysens wollen das ich in die Psychiatrie nach München für ein paar Monate komme damit ich da dann meine Wohnung und meine Sachen verliere. 31 ohne Geld schon vorbei, jetzt kommt 32.

27.2.17 18:21, kommentieren